Beschreibung

Besonderheiten der Pekingenten

Pekingenten machen viel Spaß und bringen Leben in deinen Garten. Sie beschützen deinen Garten von zu vielen Schnecken. Nicht nur Laufenten fressen Schnecken im Garten, sondern auch Pekingenten. Es empfiehlt sich, sie bereits im Kükenalter an kleine Schnecken, auch Nacktschnecken, zu gewöhnen. 
Selbstversorger schätzen diese ursprünglich aus Asien stammende Entenrasse wegen ihres sehr schmackhaften Fleisches. Auch die Eier (ca. 60 – 70 g) sind natürlich essbar und besitzen ein tiefes, leckeres Aroma. Somit ist die Pekingente quasi die „eierlegende Wollmilchsau“ unter den Nutztieren.

Eigenschaften und Ansprüche von Pekingenten

Pekingenten wirken durch ihre dicken Backen, ihren kurzen gelben Schnabel und ihre kastenförmige Gestalt sehr niedlich und „knuffig“. Die Erpel der Pekingenten werden bis zu 3,5 kg schwer und die Enten bis zu 3 kg. 

Pekingenten benötigen einen sicheren Stall und eine Wasserstelle zum tauchen, baden und gründeln. Da sie nahezu nicht fliegen, benötigt man für sie nur einen sehr niedrigen Zaun. Enten fressen gern Salat, Körnerfutter, Haferflocken, gekochte und abgekühlte Kartoffeln, Gräser, Schnecken und Würmer. Die Pekingenten, die du von uns erhältst können Erpel (männlich) oder Enten (weiblich) sein und befinden sich im Alter von 2 – 12 Wochen.

Wassergeflügel wie Enten, sind in der Regel von Mitte April bis Oktober erhältlich.

Hinweis zur Bestellung/zum Kauf

Wir müssen vor der Bestätigung die tagesaktuelle Verfügbarkeit prüfen. Sollte die Verfügbarkeit nicht gegeben sein, werden wir umgehend Kontakt zu dir aufnehmen. Die Enten können in nahezu alle Regionen Deutschlands per staatlich zugelassener Tierspedition innerhalb von 24 Stunden (Reisezeit der Enten) zugestellt werden. Die entsprechende Auswahl kannst du im Bestellprozess treffen. Bringe zur Abholung (nach Terminvereinbarung) bitte den Überweisungsnachweiß mit oder bezahle in bar. Denke bitte bei der Abholung deiner Enten an eine Transportbox bzw. Kartons.